Die bekanntesten Goldmünzen auf einen Blick

Wer sein Geld in Goldmünzen anlegen möchte, hat die Wahl zwischen verschiedenen Anlagemünzen. Sie alle besitzen eine Feinheit von mindestens 900/1000 sowie über eine Prägung, die nach dem Jahr 1800 erfolgt ist – das sind die gesetzlichen Voraussetzungen in Deutschland. In die Kategorie des Anlagegoldes fallen Goldmünzen außerdem nur, wenn sie in ihrem Ursprungsland ein gesetzliches Zahlungsmittel sind oder in der Vergangenheit waren. Preislich dürfen sie den Offenmarktwert ihres Goldgehalts um maximal 80 Prozent übersteigen. Somit zählen Anlagemünzen in eine ganz andere Kategorie als etwa Goldbarren, deren Preis fast ausschließlich ihrem Goldwert entspricht. Die bekanntesten Goldmünzen, die für Ihre Anlage infrage kommen, lernen Sie in diesem Beitrag kennen.

Krügerrand

Eine Krügerrand Goldmünze

Der Krügerrand mit einer Feinheit von 919,67/1000 stammt aus Südafrika, wird seit 1967 herausgegeben und von der South African Mint und der Rand Refinery geprägt. Erhältlich ist die Anlagemünze in folgender Stückelung:

  • 1 oz
  • ½ oz
  • ¼ oz
  • 1/10 oz

Es handelt sich beim Krügerrand um die erste Goldanlagemünze überhaupt, ist damit besonders bekannt und beliebt und wird weltweit akzeptiert. Der deutschsprachige Raum ist für rund die Hälfte der jährlichen Nachfrage, nämlich für rund eine Million Unzen, verantwortlich. Außerhalb des deutschsprachigen Raums wird der Krügerrand „Krugerrand“ genannt.

Da der Krügerrand aus einer Gold-Kupfer-Legierung besteht, wiegt eine Unze, nicht wie üblich 31,104 Gramm, sondern aufgrund des Kupferanteils 33,93 Gramm. Gleichzeitig verleiht das enthaltene Kupfer der Anlagemünze ihre charakteristische rötliche Farbe.

American Eagle Gold

American Eagle Gold Münze

Die American Eagle Goldmünze stammt aus den USA und wird in 1 oz, ½ oz, ¼ oz und 1/10 oz Stückelung angeboten. Seit 1986 wird die Münze von der United States Mint herausgegeben und in Philadelphia, West Point und San Francisco geprägt. Der Gold Eagle besteht aus einer Gold-Kupfer-Silber-Legierung, die ihm eine etwas dunklere Farbe verleiht, und verfügt über eine Feinheit von 916,6/1000. Die Anlagemünze bildet einerseits die „Lady Liberty“, mit Fackel und Ölzweig in den Händen, ab. Andererseits ist das Nationalsymbol Amerikas, der Adler, zu sehen.

Maple Leaf Gold

Maple Leaf Goldmünze

Der Maple Leaf Gold ist eine ebenfalls sehr bekannte und absatzstarke Anlagemünze, die das Symbol Kanadas, ein Ahornblatt, sowie das Porträt von Königin Elisabeth II. abbildet. Erstmals erschienen ist diese Goldmünze 1979, wobei sie seit 2013 und 2015 mit mehreren Sicherheitsmerkmalen versehen wurde und somit als sicherste Anlagemünze der Welt gilt. Der Maple Leaf Gold wird von der Royal Canadian Mint geprägt und herausgegeben und verfügt über eine Feinheit von 999,9/1000. Er ist nicht nur in 1 oz, ½ oz, ¼ oz und 1/10 oz Stückelung, sondern auch in 1/20 oz und 1 g erhältlich. Letztere Münze nennt sich auch „Maplegram“.

Wiener Philharmoniker

Wiener Philharmoniker Goldmünze

Der österreichische Wiener Philharmoniker Gold wird seit 1989 von Münze Österreich geprägt und herausgegeben und entspricht einer Feinheit von 999,9/1000. Erhältlich ist die Anlagemünze in folgenden Stückelungen: 20 oz, 1 oz, ½ oz, ¼ oz, 1/10 oz und 1/25 oz. Sie ist die auflagenstärkste Anlagemünze Europas und wird vor allem von Anlegern aus Europa, Japan und Nordamerika nachgefragt. Die Goldmünze bildet revers die bekannte Orgel aus dem goldenen Saal des Wiener Musikvereins sowie avers fünf Streichinstrumente, ein Horn, eine Harfe und ein Fagott ab.

China Panda Gold

Der China Panda Gold aus der Volksrepublik China wird von der People’s Bank of China herausgegeben und von Shanghai Mint, Shenyang Mint sowie Shenzhen Guobao Mint geprägt. Ausgegeben wird die Anlagemünze bereits seit 1982 – mit einem Nennwert allerdings erst seit 1983. Beliebt ist der China Panda Gold mit einer Feinheit von 999/1000 besonders, da die meisten seiner Stückelungen und Jahrgänge mit erheblichem Sammleraufschlag gehandelt werden. Die Goldmünze ist in zahlreichen Stückelungen erhältlich: 5 oz, 1 oz, ½ oz, ¼ oz, 1/10 oz, 1/20 oz, 1 kg, 150 g, 100 g, 50 g, 30 g, 15 g, 8 g, 3 g und 1 g. Das Revers der Münze zeigt den Himmelstempel in Peking. Avers werden jährlich wechselnde Motive (Ausnahme: 2001 und 2002) mit einem oder mehreren Pandabären abgebildet.

Nugget / Kangaroo

Der Australian Kangaroo (Nugget) Gold ist eine australische Anlagemünze, die von Perth Mint geprägt und herausgegeben wird. Mit einer Feinheit von 999,9/1000 wird der Kangaroo in den folgenden Stückelungen seit 1986 herausgegeben: 10 oz, 2 oz, 1 oz, ½ oz, ¼ oz, 1/10 oz, 1/20 oz und 1 kg. Ihren Namen erhielt die Goldmünze von ihrer anfänglichen Goldprägung, einem Nugget beziehungsweise Goldklumpen. Seit 1989 bildet sie avers ein jährlich wechselndes Känguru ab und wird seit 2008 auch offiziell „Australian Kangaroo“ genannt. Revers befindet sich das Porträt von Königin Elisabeth II.

Lunar Serie I & Lunar Serie II

Beide Lunar Serien stammen aus Australien, verfügen über eine Feinheit von 999,9/1000 sowie über eine Stückelung von:

  • 10 kg
  • 1 kg
  • 10 oz
  • 2 oz
  • 1 oz
  • ½ oz
  • ¼ oz
  • 1/10 oz
  • 1/20 oz

Die Goldmünzen der Lunar Serien sind den zwölf Tierkreiszeichen des chinesischen Kalenders gewidmet und bilden daher im jeweiligen Jahr das entsprechende Tier ab.

Die Lunar Serie I beginnt im Jahr 1996, dem Jahr der Ratte und bildete bis 2007 alle Tierkreiszeichen ab. Im Jahr 2008 startete dann die Lunar Serie II und endete 2019. Von 2020 bis 2031 wird es nun auch eine dritte Lunar Serie geben, die ebenfalls die Tierkreiszeichen des jeweiligen Jahres neu gestaltet darstellen wird.

JahrMotiv
1996 & 2008 & 2020Ratte
1997 & 2009 & 2021Ochse
1998 & 2010 & 2022Tiger
1999 & 2011 & 2023Hase
2000 & 2012 & 2024Drache
2001 & 2013 & 2025Schlange
2002 & 2014 & 2026Pferd
2003 & 2015 & 2027Ziege
2004 & 2016 & 2028Affe
2005 & 2017 & 2029Hahn
2006 & 2018 & 2030
Hund
2007 & 2019 & 2031Schwein

Britannia

Die Britannia erschien im Jahr 1987 als erste europäische Goldanlagemünze in vier Unzengrößen: 1 oz, ½ oz, ¼ oz und 1/10 oz. Seit 2013 gibt es die Münze auch in den Stückelungen 1/20 Unze und 5 Unzen. Bis 2012 wurde die Britannia mit einer Feinheit von 916,6/1000 geprägt. Seit 2013 ist sie mit einer Feinheit von 999,9/1000 erhältlich. Geprägt und herausgegeben wird sie von The Royal Mint in Großbritannien. Die Britannia bildet auf dem Avers einen Schild, Helm und Dreizack ab. Revers wurde das Motiv der Göttin Britannia zwischen 1987 und 1996 nicht verändert. Im Jahr 1997 wurde ein neues Motiv geprägt. Zwischen 2001 und 2007 wurde die Britannia in den ungeraden Jahren mit Sondermotiven herausgebracht. Inzwischen findet der Motivwechsel auf der Vorderseite in unregelmäßigen Abständen statt.

Goldeuro

Die Goldeuro – 100 & 200 Euro Goldmünzen werden vom Bundesministerium der Finanzen herausgegeben und in Berlin, Münzen, Hamburg, Stuttgart und Karlsruhe geprägt. Sie verfügen über eine Feinheit von 999,9/1000 und wurden im Rahmen der Währungsumstellung im Jahr 2002 herausgebracht. Seit 2003 wird der Goldeuro als Serie „UNESCO-Weltkulturerbe“ herausgegeben, im Rahmen derer verschiedene deutsche Kultur- und Naturdenkmäler abgebildet werden. Eine Ausnahme gab es im Jahr 2005, in dem eine Goldmünze anlässlich der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006 ausgegeben wurde. Die 200-Euro-Goldmünze besaß im Jahr 2002 ein Feingewicht von einer Unze, das 100-Euro-Stück ein Feingewicht von ½ Unze. Seit 2003 erscheinen beide Goldmünzen mit einem Feingewicht von ½ Unze. Neben der Abbildung einer deutschen Weltkulturerbestätte auf dem Avers bildet der Goldeuro revers den Bundesadler in jährlich unterschiedlicher Ausführung sowie die zwölf Europasterne ab.